Vertragsbedingungen der Vermietung und der Nutzung

1. Das Fahrrad/Die Fahrräder und das zu diesem Mietvertrag gehörende Zubehör sind Eigentum von BIKE RIDE S.L. (zukünftig kurz Eigentümer), der auch Aussteller des Vertrages ist. In keinem Fall erwirbt der Kunde (zukünftig kurz Mieter) aufgrund der Tatsache, dass er Titular des Mietvertrages ist, ein Eigentumsrecht an den gemieteten Gütern.
 
2. Der Mieter erklärt, dass alle Nutzer des vorliegenden Mietvertrages über die notwendigen technischen Kenntnisse für die Führung des Fahrzeuges besitzen und sich in einem perfekten körperlichen Gesundheitszustand befinden, um Fahrrad zu fahren. Der Nutzer übernimmt jegliche Verantwortung, sofern er beim Fahrradfahren irgendwelche Krankheiten erleidet, insbesondere Herzerkrankungen, Erkrankungen der Augen oder Ohren, des Kreislauf-, Bewegungs- oder Verdauungssystems.
 
3. Die Fahrradvermietung beinhaltet keinen Führer. Das Navigationssystem Typ GPS, welches gemietet werden kann, ist in keinem Fall mit einem persönlichen Führer gleichzusetzen. Der Eigentümer verpflichtet sich nur, dem Kunden touristische und kulturelle Informationen wie Straßenkarten, Beschreibungen oder Werbung für mögliche Routen und/oder Ausflüge, die per Mietfahrrad realisiert werden können, auszuhändigen.
 
4. Mit dem Fahrrad kann ein homologierter Helm für jeden Nutzer und ein Sicherheitsschloss gegen Diebstahl gemietet werden.
 
5. Mit Vertragsabschluss zur Anmietung der Fahrräder verpflichtet sich der Mieter das Fahrrad/die Fahrräder einschließlich des Zubehörs und Schlösser im gleichen Zustand wie bei der Übergabe, also in einwandfreiem Zustand zurückzugeben. Im Falle von Beschädigungen, Diebstahl oder Entwendung des Fahrrades, wird der Eigentümer ermächtigt, vom Mieter den realen und aktuellen Wert jedes Fahrrades und/oder des Zubehörs gemäß der Preisliste am Ende des Vertrages zu fordern, in Rechnung zu stellen und zu kassieren.
 
6. Der Mieter übernimmt bis zur offiziellen Rückgabe die Verwahrung und Pflege des Fahrrades und des angemieteten Zubehörs, mit Übernahme jeglicher zivilen und strafrechtlichen Verantwortung, die aus diesem Vertrag hergeleitet werden kann.
 
7. Der Eigentümer der Fahrräder ist im Fall von Unfällen bei der Nutzung der Fahrräder von jeglicher Verantwortung befreit. Darüber hinaus behält sich der Eigentümer das Recht vor, bei unsachgemäßer Behandlung oder schlechter Fahrweise gegen den Mieter des Fahrrades vorzugehen.
 
8. Falls aufgrund einer Panne oder Beschädigung eines Fahrrades es nicht möglich ist, den Weg und/oder den Ausflug durchzuführen, oder es nicht durch ein anderes Fahrrad ersetzt werden kann, hat der Mieter nicht das Recht, Schadenersatz für möglicherweise erlittenen Schaden zu fordern. Der Eigentümer kann nicht verantwortlich gemacht werden, Zahlungen für Taxi oder andere Transportmittel zu leisten, außer durch Abgabe seiner ausdrücklichen Zustimmung.
 
9. Außerdem verpflichtet sich der Mieter:
  • Das vom Eigentümer angemietete Fahrrad und das Zubehör gut zu behandeln.
  • Das Fahrrad und Zubehör nach Beendigung des Mietzeitraumes im gleichen, einwandfreien Zustand zurückzugeben, wie es ihm ausgehändigt wurde. 
  • Das Fahrrad komplett sauber, wie es ihm ausgehändigt wurde, zurückzugeben. Falls nicht, wird der Eigentümer ermächtigt, dem Mieter € 10,- für die Reinigung in Rechnung zu stellen. 
  • Zur Übernahme der Verantwortung für seine Handlungen in Bezug auf die Fahrweise, Behandlung und Transport des angemieteten Fahrrades und Zubehörs.
  • Dem Eigentümer jeglichen verursachten Schaden am Fahrrad zu den vereinbarten Preisen zu bezahlen und dem Eigentümer mögliche Schadensersatzzahlungen an Dritte zu erstatten, die von ihm geleistet werden mussten und dem Mieter zuzuordnen sind.
  • Die Straßenverkehrsordnung zu beachten und jegliche Normen diesbezüglich zu erfüllen.
  • Nicht auf Privatgrundstücken zu fahren.
  • Während der Nutzung des Fahrrades keinen Müll oder ähnliches wegzuwerfen.
  • Im Falle einer Panne, bei Auftreten von Mängeln am gemieteten Material und/oder bei Unfall der Nutzer, unverzüglich bei BIKE RAID S.L. unter der Telefonnummer (+34) 922 20 43 43 anzurufen.
  • Das Fahrrad in keinem Fall am Sandstrand mitzunehmen oder dort zu fahren, und es nicht mit Salzwasser in Kontakt kommen lassen.
 
10. Der Mieter und der Eigentümer vereinbaren, dass das spanische Recht anzuwenden ist und dass als Gerichtsstand Santa Cruz auf Teneriffa gilt.
 
11. Der Mieter ist verpflichtet, pro angemietetem Fahrrad eine Kaution von € 50,- (Aluminiumrad) bzw. € 100,- (Rahmen mit doppeltem Stoßdämpfer oder Karbonrahmen) zu hinterlegen, die im Schadensfall als Anzahlung für die notwendige Reparatur verwendet wird.
 
12. Die Mietzahlung wird immer im Voraus geleistet. Bei vorzeitiger Rückgabe erfolgt keine Erstattung. Die Rückgabe des Fahrrades erfolgt am vertraglich vereinbarten Tag bis spätestens 19:00 Uhr. Bei Nichteinhaltung dieser Vereinbarung wird aufgrund der Verspätung ein weiterer Tag der Anmietung in Rechnung gestellt. 
 
13. Der Eigentümer erklärt, dass er über eine Haftpflichtversicherung verfügt, die Schäden und Verletzungen abdeckt, die dem Mieter aufgrund von technischen Fehlern der Räder entstehen können oder dadurch von ihm verursacht werden.
 
14. Alle Schäden oder Nachteile, die vom oder am Fahrrad verursacht werden, sind nicht eingeschlossen und nicht durch die Haftpflichtversicherung abgedeckt, so dass sie zu Lasten des Mieters gehen.